Allgemeine Datenschutzhinweise
Die faceALS-Stiftung sammelt über ihre Website keine personenbezogenen Daten (z.B. Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse), sofern diese nicht auf eigenen Wunsch freiwillig angeben werden (z.B. bei der Anmeldung in der Online-Antragstellung) bzw. einer Weitergabe zugestimmt wird, oder falls dies nicht anderweitig durch anwendbare Gesetze und Verordnungen zum Datenschutz geregelt ist. Wenn personenbezogene Daten und andere Informationen, wie beispielsweise über die Online-Antragstellung oder eine Umfrage, freiwillig übermittelt werden, sammelt und nutzt die Stiftung diese Daten in Übereinstimmung mit den Datennutzungsverfahren (siehe öffentliches Verfahrensverzeichnis).

Automatisch aufgezeichnete nicht-personenbezogene Daten
Beim Zugriff auf Internetseiten werden in der Regel automatisch (d.h. nicht bei der Registrierung/Anmeldung) nicht-personenbezogene Daten aufgezeichnet, z.B. Internet-Browser und Betriebssystem, Domainname der zuvor besuchten Website, Anzahl der Besuche, durchschnittliche Verweildauer auf der Website oder auch angezeigte Seiten. Diese Daten werden ausschließlich dafür verwendet, um die Attraktivität der Webseiten der faceALS-Stiftung zu beurteilen und ihren Nutzen bzw. ihre Inhalte für die Benutzer zu verbessern.

Verbindungs- und Nutzungsdaten
Durch die Verwendung von Telekommunikationsdiensten für die Nutzung der Webseite(n) der faceALS-Stiftung werden die Verbindungsdaten (z.B. IP-Adresse) oder Nutzungsdaten (z.B. Angaben zu Beginn, Ende und Umfang jedes Zugriffs sowie den verwendeten Telekommunikationsdiensten) automatisch auf technischem Wege aufgezeichnet. Diese Daten können unter Umständen auf personenbezogene Daten zurückzuführen sein. Sofern die dringende Notwendigkeit besteht, erfolgt die Aufzeichnung, Verarbeitung und Nutzung der Verbindungs- und Nutzungsdaten in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen. Andernfalls werden auch diese Daten nach Ablauf der geltenden Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Haftung für Inhalte
Mit größter Sorgfalt wurden die Inhalte unserer Seite erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gemäß §5 Abs.1 TMG sind wir für die Inhalte diese Seite verantwortlich. Wir sind als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen (§10 TMG).

Haftung für Links
Diese Seite kann Links zu externen Webseiten enthalten, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr. Für die jeweiligen Inhalte der verlinkten Seiten ist stets dessen Betreiber verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung wurden die entsprechenden Seiten auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtsverstöße waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden entsprechende Links unverzüglich entfernt.

Copyright
Copyright © dieser Website, soweit nicht anders vermerkt, liegt bei der faceALS-Stiftung. Die Rechte der abgebildeten Logos,  Marken und Fotos liegen bei den inhabenden Unternehmen und Vereinigungen. Für die von uns gestalteten und hier abgebildeten Arbeiten wurden Nutzungsrechte vergeben. Jegliche Weiterverwendung, Vervielfältigung – auch in Auszügen – ohne schriftliche Genehmigung durch den Autor ist unzulässig.
faceALS-Stiftung
Schriftliches Grußwort der Schirmherrin
Barbara Stamm, MdL
Präsidentin des Bayerischen Landtags

„Wer hofft, hat schon gesiegt und siegt weiter.“

Dieser Satz von Jean Paul bringt eine grundlegende Wahrheit des menschlichen Lebens zum Ausdruck. Und Sie, die Sie als Betroffene, Angehörige, Forschende, Therapeuten oder Ärzte der Krankheit ALS begegnen, erleben Tag für Tag immer wieder aufs Neue den tieferen Sinn dieser Worte.

Den unschätzbaren Wert von Hoffnung hat die Stiftung faceALS schon früh erkannt. Aus einer zunächst privaten Initiative durch Betroffene und Angehörige ist längst etwas Großartiges entstanden. Hier wird auf vielfältige Weise Mut gemacht und dadurch Hoffnung gespendet. Die Stiftung inspiriert, sie vernetzt und sie investiert! Sie führt bereits vorhandene Ansätze der Forschung weiter, um so die Perspektive für die Betroffenen im Kampf gegen die bisher unheilbare Krankheit zu ändern. Dass hierbei nationale und internationale Partner wie auch die Pharmaindustrie mit einbezogen werden ist Grundvoraussetzung und dringlicher Appell für eine vertrauensvolle, in die Zukunft gerichtete Spitzenforschung zum Nutzen aller.

Neben der unverzichtbaren Forschung ist es aber auch wichtig, das gesellschaftliche Bewusstsein zu schärfen. Das heißt sich zu vergegenwärtigen, was es bedeutet, sich mit den Ungewissheiten eines bedrohten Lebens durch ALS zurechtzufinden: Sensibilität wird hier vor allem durch persönliche Geschichten geschaffen, die der Krankheit ein Gesicht geben. Menschen, die sich von ihrem schrecklichen Schicksal so wenig wie möglich haben beeinflussen lassen. Tapfere Kämpferinnen und Kämpfer, die bis zum Schluss durch ihr ermutigendes Beispiel und durch ihre unerschütterliche Präsenz bei so vielen anderen Spuren hinterlassen haben. Diese Spuren gilt es, in unseren Herzen zu bewahren. Ihren Mut und ihren (Kampfes-)Willen gilt es weiterzutragen – damit Menschen, die ein ähnliches Schicksal teilen, keine Angst haben, sondern lernen mit der Angst umzugehen.

Deshalb unterstütze ich als Schirmherrin die Stiftung faceALS aus tiefster Überzeugung und von ganzem Herzen.
Barbara Stamm
Barbara Stamm
Präsidentin des Bayerischen Landtags