Donations, Endowments & Bequests
Your commitment to ALS research


Your donation, your bequest, or an endowment to our foundation capital, will enable you to promote pioneering insights in medical research.

Donations and gifts to the faceALS Foundation are tax-deductible in Germany, as we fulfill the requirements of § 10b EStG. In other words, we serve tax-privileged purposes in line with the Tax Code and are exempt from corporate income tax in accordance with § 5 Abs. (1) Nr. 9 KStG. For donations of 200 Euro or more we will certainly send you a donation receipt.

By considering the faceALS Foundation in your will, you act in the interests of many people suffering from amyotrophic lateral sclerosis. The hope for a cure is made possible through research. If you are thinking about using your inheritance to finance research funding in a targeted way, please do not hesitate to contact us. We look forward to working with you on developing individual opportunities and creating something sustainable.

Donation Account


Alternatively, you can transfer your donations directly to our donation account.

Bank account of the faceALS Foundation:
Bank:
RaiffeisenVolksbank Isen e.G.
IBAN:
DE54 7016 9605 0000 0200 95
BIC:
GENODEF1ISE

Contact: Karl-Heinz Zacher

  • 10,00 €
  • 25,00 €
  • 50,00 €
  • 100,00 €
Please note that all fields marked with (*) are required.
faceALS-Stiftung
Schriftliches Grußwort der Schirmherrin
Barbara Stamm, MdL
Präsidentin des Bayerischen Landtags

„Wer hofft, hat schon gesiegt und siegt weiter.“

Dieser Satz von Jean Paul bringt eine grundlegende Wahrheit des menschlichen Lebens zum Ausdruck. Und Sie, die Sie als Betroffene, Angehörige, Forschende, Therapeuten oder Ärzte der Krankheit ALS begegnen, erleben Tag für Tag immer wieder aufs Neue den tieferen Sinn dieser Worte.

Den unschätzbaren Wert von Hoffnung hat die Stiftung faceALS schon früh erkannt. Aus einer zunächst privaten Initiative durch Betroffene und Angehörige ist längst etwas Großartiges entstanden. Hier wird auf vielfältige Weise Mut gemacht und dadurch Hoffnung gespendet. Die Stiftung inspiriert, sie vernetzt und sie investiert! Sie führt bereits vorhandene Ansätze der Forschung weiter, um so die Perspektive für die Betroffenen im Kampf gegen die bisher unheilbare Krankheit zu ändern. Dass hierbei nationale und internationale Partner wie auch die Pharmaindustrie mit einbezogen werden ist Grundvoraussetzung und dringlicher Appell für eine vertrauensvolle, in die Zukunft gerichtete Spitzenforschung zum Nutzen aller.

Neben der unverzichtbaren Forschung ist es aber auch wichtig, das gesellschaftliche Bewusstsein zu schärfen. Das heißt sich zu vergegenwärtigen, was es bedeutet, sich mit den Ungewissheiten eines bedrohten Lebens durch ALS zurechtzufinden: Sensibilität wird hier vor allem durch persönliche Geschichten geschaffen, die der Krankheit ein Gesicht geben. Menschen, die sich von ihrem schrecklichen Schicksal so wenig wie möglich haben beeinflussen lassen. Tapfere Kämpferinnen und Kämpfer, die bis zum Schluss durch ihr ermutigendes Beispiel und durch ihre unerschütterliche Präsenz bei so vielen anderen Spuren hinterlassen haben. Diese Spuren gilt es, in unseren Herzen zu bewahren. Ihren Mut und ihren (Kampfes-)Willen gilt es weiterzutragen – damit Menschen, die ein ähnliches Schicksal teilen, keine Angst haben, sondern lernen mit der Angst umzugehen.

Deshalb unterstütze ich als Schirmherrin die Stiftung faceALS aus tiefster Überzeugung und von ganzem Herzen.
Barbara Stamm
Barbara Stamm
Präsidentin des Bayerischen Landtags